REIHE KONZERTANZ
musik tanz performance
Youtube konzertanz

Gründung der Reihe: Jänner 2014
Künstlerische Leitung: Ya-Wen Yang
Ausführende: camerata vierundeinzig
Aufführungszyklus: 3 Produktionen pro Spielzeit

Wenn der Klangkörper eines Streichorchesters in Dialog mit den vielschichtigen Körpersprachen professioneller Tänzerinnen und Tänzer tritt, entsteht etwas Unverwechselbares – weit mehr als nur die Summe künstlerischer Einzelleistung: konzertanz statt konzertant.

Daniel Renners Choreographie zu Respighis „danze antiche“ für das Gründungskonzert  – mit Sabine Prokop und Alexey Dmitrenko in den Tanzrollen – hat den Anstoß gegeben, das zu versuchen, was selbst viele der großen Theaterhäuser nicht haben: eine hauseigene Reihe für Orchester und Tanz. An einem privaten Ort. Aus Privatinitiative entstanden.

Denn im Vier und Einzig trennt kein Orchestergraben die Musizierenden von den Tanzenden, vielmehr teilen sie sich den realen wie den künstlerischen Raum – mit einem großen Unterschied zum institutionalisierten Orchesterbetrieb: die künstlerisch Mitwirkenden sind in die Programmgestaltung und die Erarbeitung von individuellen Formaten für Orchester, Tanz und Performance miteinbezogen, ein Teil des gemeinsamen Ganzen.

MITWIRKENDE TANZ & PERFORMANCE
in der Reihe “konzertanz”

‘14.1 _ Jänner 2014: Sabine Prokop, Alexey Dmitrenko
Programm

‘14.2_ Mai 2014: Martina Lackner & Peter Jordan, Tango argentino
Programm

‘14.3_ September 2014: Sabine Prokop, Ljuba Avvakumova, Aritz Lopez
Programm

‘15.1_ Jänner 2015: Bilal Bachir
Programm

‘15.2_Mai 2015: Sabine Prokop, Ljuba Avvakumova, Aritz Lopez, Bilal Bachir
Programm

‘15.3_ September 2015: Constanze Korthals, Sabine Prokop, Ljuba Avvakumova
Programm

‘16.1_Feber 2016: Sabine Prokop, Ljuba Avvakumova, Sven Gettkant
Programm

‘16.2_Mai 2016: Daniel Borak, 9-Point-Inc.
Programm

‘16.3_Oktober 2016: Minka-Marie Heiß, Lorenz Weiss
Programm

 

‘17.1_Februar 2017: Evi Kofler, Constanze Korthals, Tarek Tillian
Programm