Freitag

18. Oktober '19

17:00, Studio 4

Deconstructed Handstand

18.10. 17:00 -19:30 & 19.10. 10:00 -13:00 |Intensivworkshop mit Verena Schneider

Durch ihre Ausbildung an europäischen Zirkusschulen sowie im Zeitgenössischen Tanz- und MovementTraining-Bereich konnte die in Tirol aufgewachsene Künstlerin Verena Scheider ihr ganz eigenes, integratives Trainingskonzept entwickeln: Es teilt sich in Körperarbeit (Body-Conditioning; Dehnübungen), Körperwahrnehmung, kreative Bewegungsübungen und technisches Handstandtraining auf und führt auf diese Weise zu einem tieferen Körperverständnis und intensiv erlebbaren Körperbewusstsein. Infos & Anmeldung: deconstructedhandstand@gmail.com  (in Ausnahmefällen ist nach Absprache auch eine Teilnahme an nur einer Einheit möglich, Kosten EUR 40.-) BIOGRAFIE:  Geboren und aufgewachsen in Wörgl, bewegt sich die in Wien lebende Künstlerin mit ihren Projekten und Arbeiten zwischen Frankreich und Österreich. Seit ihrer Studien der Zirkuskünstle in Italien (FLIC-Scola di Circo) und Frankreich (Le Lido) vertieft Verena ihre Handstandpraxis im Bereich Akrobatik und Zeitgenössischen Tanz. Intensive Fortbildungen in Brüssel bei Inaki Azipilaga, Rob Haeyden und Tomislav English (Ultima Vez Wim Vandekeybus). Performances und Zusammenarbeiten u.a. mit Willy Dorner (Toulouse) und dem Collectif Protocol (Paris), sowie der Gruppe POSTE VACNAT (Festival Avignon). Aktuell kollaboriert sie mit verschiedenen Künstler*innen und arbeitet im TANZ*HOTEL Ensemble für die neue Produktion WILDE*WELTEN). Sie unterrichtet u.a. an der Zirkushalle Dornbirn, Katapult Berlin und Espace Catastrophe Brüssel.